News-Details

EM 2017: Preview

Ostrava, die drittgrößte Stadt Tschechiens, ist Gastgeber der diesjährigen European Figure Skating Championships, die von 25. bis 29. Jänner 2017 über die Bühne gehen werden. Österreich ist in drei der vier Disziplinen vertreten: Die 28-jährige sechsfache Staatsmeisterin Kerstin Frank wird in der Disziplin Einzel Damen an den Start gehen. Die 22-jährige Burgenländerin Miriam Ziegler tritt mit ihrem 26-jährigen Salzburger Partner Severin Kiefer im Paarlaufen an. Und bei den Herren vertritt der gebürtige Vorarlberger Mario-Rafael Ionian (26) Österreich.

Starkes Teilnehmerfeld in Ostrava

166 europäische Athletinnen und Athleten, die sich im Vorfeld qualifizieren konnten, wurden von den nationalen Eiskunstlauf-Verbänden bei den Europameisterschaften 2016 registriert: 34 Damen, 36 Herren, 18 Paarlauf- und 30 Eistanz-Paare zeigen in Ostrava ihr Kurzprogramm. Das Ergebnis dieses ersten Wettkampfteils ist entscheidend für den weiteren Wettkampfverlauf. Zur Kür werden ausschließlich die 24 besten Damen und Herren, die 20 besten Eistanz-Paare und die 16 besten Paarlauf-Paare zugelassen. Ein Großteil der Wettkämpfe wird auf Eurosport 1 und 2 übertragen.

Erstmals keine österreichischen Eistänzer

Das erste Mal seit vielen Jahren ist Österreich nicht im Eistanzen vertreten. Die vierfachen Staatsmeister in dieser Disziplin, Barbora Silna und Juri Kurakin, gaben im vergangenen Sommer ihr Karriereende bekannt. Die 28-Jährige und ihre 29-jähriger Wiener Partner belegten bei den letzten Weltmeisterschaften in Boston den 20. Platz, schafften damit als einzige österreichische Sportler/innen den Finaleinzug und erreichten das beste österreichische Ergebnis.

Offizielle Website
Zeitplan, Teilnehmer/innen, Ergebnisse
TV-Programm von Eurosport
Bericht der ISU zum EM-Start

Zurück