News-Details

EM 2018: Preview

Ziegler/Kiefer; Bild: Freund Wildbild

Moskau ist die Gastgeber-Stadt der European Figure Skating Championships, die von 15. bis 21. Jänner 2018 stattfinden. Österreich ist in zwei der vier Disziplinen vertreten: Die 20-jährige Natalie Klotz wird Österreich als erste Tirolerin im Einzel der Damen vertreten. Außerdem sind die 23-jährige Miriam Ziegler und ihr 27-jähriger Partner Severin Kiefer im Paarlaufen am Start. Im Einzel der Herren und im Eistanzen konnten sich kein österreichischer Läufer bzw. kein Tanzpaar qualifizieren.

Ziegler/Kiefer: gute Chancen auf Top 10

Bevor Ziegler/Kiefer ihre Reise nach PyeongChang antreten und Österreich als einzige Eiskunstläufer/innen bei den Olympischen Winterspielen vertreten, geht es für die beiden nach Moskau. Die Burgenländerin und der Salzburger rechnen sich erneut gute Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung aus. Bei den Europameisterschaften 2017 in Ostrava und den EM 2016 in Bratislava landete das rot-weiß-rote Duo jeweils auf Platz 9, 2015 in Stockholm erreichten sie Rang 8. „2018 sind die Europameisterschaften mehr ein Vorbereitungswettkampf und stehen etwas im Schatten der Olympischen Spiele “, sagt Miriam Ziegler.

Natalie Klotz: erste Tirolerin bei einer EM

Nach Moskau begleitet werden Ziegler/Kiefer von Natalie Klotz, die vom Österreichischen Eiskunstlaufverband Skate Austria für das EM-Einzel der Damen nominiert wurde. Die 20-jährige Schülerin von Claudia Houdek konnte in dieser Saison die bisher besten Punkte-Ergebnisse aller österreichischen Läuferinnen erzielen. Ihr bestes Ergebnis bei internationalen Wettkämpfen in dieser Saison war die Bronze-Medaille bei der Ice Challenge in Graz im vergangenen November. Bei den Österreichischen Meisterschaften gewann die Läuferin den Kür-Wettkampf und sicherte sich damit den Vizemeistertitel. „Es freut mich sehr, dass ich Österreich als erste Tirolerin bei einer EM repräsentieren kann. Ich fokussiere mich darauf, viele Dreifachsprünge, gute Pirouetten und schöne Programme zu zeigen“, sagt Natalie Klotz.

Teilnehmerfeld & Qualifikation

172 Athletinnen und Athleten wurden von den nationalen Eiskunstlauf-Verbänden bei den Europameisterschaften 2018 registriert: 41 Damen, 37 Herren, 16 Paarlauf- und 31 Eistanz-Paare werden den Preisrichter/innen in Moskau ihr Kurzprogramm präsentieren. Das Ergebnis dieses ersten Wettkampfteils ist entscheidend für den weiteren Wettkampfverlauf. Zur Kür werden ausschließlich die 24 besten Damen und Herren, die 20 besten Eistanz- und die 16 besten Paarlauf-Paare zugelassen.

Wichtige EM Termine für Österreich

  • Kurzprogramm der Paare: Mittwoch, 17.1.2018, Start: 17:00 Uhr
  • Kurzprogramm der Damen: Donnerstag, 18.1.2018, Start: 10:30 Uhr
  • Kür der Paare: Donnerstag, 18.1.2018, Start: 17:00 Uhr
  • Kür der Damen: Samstag, 20.1.2018, Start: 16:30 Uhr

Weblink

Startreihenfolge, Zeitplan, Ergebnisse

Zurück